Aufenthaltsräume

Der Seniorensitz am Hegen zeichnet sich durch eine warmherzige und familiäre Atmosphäre aus, in der sich die Bewohner zu Hause fühlen. Jeder Aufenthaltsraum hat sein eigenes Gesicht und ist individuell mit zahlreichen Bildern, Antiquitäten, Bücherecken und weiteren Sachen ausgestatten.

Beim Betreten der Einrichtung fällt sofort auf der rechten Seite die Verwaltung auf. Unsere kompetenten Ansprechpartner nehmen Sie in Empfang, unterstützen Sie bei der Orientierung im Haus und beantworten ihre Fragen.

Schon ein paar Schritte weiter finden Sie das Foyer des ersten Wohnbereichs. Dieses ist gemütlich im „Wohnzimmer-Stil“ mit alten Bildern, Sofas und einem Klavier aufgebaut. Der Bereich lädt zum Entspannen ein oder aber auch ist diese Ecke eine gute Gelegenheit um mit anderen Bewohnern in Kontakt zu kommen.

„Das Holsteinzimmer“, das sich ebenfalls auf Wohnbereich 1 befindet hat, wie auch die anderen Aufenthaltsräume, seinen eigenen Charakter. Erhalt der Selbstständigkeit vor allem bei der Mahlzeitenvorbereitung und –aufnahme sind hier die Hauptziele. Zwischen den Mahlzeiten besteht die Möglichkeit fern zu sehen, Zeitung zu lesen oder aber auch ganz entspannt das Radio zu hören.

Auch das Kaminzimmer und der Aufenthaltsraum auf Wohnbereich 2 wurden individuell nach den Wünschen der Bewohner eingerichtet.
„Das Frühstück ist wie zu Hause“, der Tisch wird gemeinsam mit den Bewohnern komplett eingedeckt, jeder bestimmt täglich wann er kommt, was und wie viel er essen möchte.

Wohnbereich 3 zeichnet sich durch den großen und hellen Aufenthaltsraum und einen grünen Salon aus. Der Bereich ist mit vielen kleinen Tischen, einem Fernseher und mehreren bequemen Sitzmöglichkeiten ausgestattet.

Zur besseren Orientierung hat jeder Wohnbereich sein eigenes „Gesicht“, jeder Wohnbereich ist in jeweilig anderer Farbe gestaltet worden. Jeder Flur hat darüber hinaus einen eigenen Namen.

Im Untergeschoss befinden sich das Restaurant sowie das Gartenstübchen mit dem angrenzenden bezaubernden Sinnesgarten, der sich in einem beschützten Innenhof befindet.

Das Gartenstübchen zeichnet sich durch den individuellen Wohnzimmercharakter aus. Die Bewohner, die den Tag in der betreuten Gruppe verbringen, haben mehrere Rückzugsmöglichkeiten, bequeme Möbel und viele andere Antiquitäten, die die individuelle Tagesstrukturierung bei einer fortgeschrittenen Demenz unterstützen.

Fotogalerie: